Das LAB PID kann nun auch ohne großen Aufwand mit LabView eingesetzt werden. Dazu steht ein LabView Treiber zur Verfügung.

Das LAB PID ist ein stationäres Photoionisationsmesssystem, welches zur kontinuierlichen Detektion flüchtiger organischer Substanzen (VOCs) mit einem Ionisationspotenzial < 10,6 eV eingesetzt werden kann.Laboratory PID
Als Labormessgerät konzipiert, deckt das Gerät dank seiner fortschrittlichen Gerätekonstruktion und kompakten Bauweise ein großes Anwendungsspektrum im Bereich der Gefahrenstoff- Messtechnik ab.
Das LAB PID erfüllt alle Ansprüche an ein modernes, wartungsarmes und benutzerfreundliches Photoionisationsmesssystem.

  • Messbereich 0…2000ppm (Isobuten Äquivalent)
  • PID Signal Linearisierung
  • Temperatur und Feuchte Kompensation
  • Schnittstellen RS232; RS485; 4...20mA analog Ausgang

Das LAB PID nutzt eine Hohlkathodenlampe (10.6 eV) als Ionisationsquelle. Diese Lampe bietet mit ihrem Entladungskanal aus Keramik ein hochstabiles UV Ausgangssignal und eine garantierte Lebensdauer von 5000 Stunden ( typisch bis zu 10000 Stunden ).

Die digitale Schnittstelle bietet die Möglichkeit zum Auslesen der Messwerte und verschiedener Statusmeldungen, sowie die Kalibrierung und Konfiguration.

Die RS485 Schnittstelle erhöht die Flexibilität beim Einsatz in Industrie- und Laborumfeld.

Der LabView Treiber vereinfacht den Einsatz in typischen Laborumgebungen.

Über die optionale analoge 4...20mA wird der feuchtekompensierte und linearisierte Meßwert in unterschiedlichen Bereichen ausgegeben.

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com