Das PIDS Version 2 ersetzt das PIDS Smart Photoionization Modul.

Das PIDS – Smart Photoionisation Module ist ein OEM Module zur Detektion flüchtiger organischer Substanzen mit einem Ionisationspotential < 10.6eV. Mit dem eingebauten Microcontroller sowie des kombinierten Temperatur-/Feuchte-Sensors ist eine hervorragende Anpassung in das Ziel-Messsystem möglich.

 

  • Messbereich 0…2000ppm*
  • PID Signal Linearisierung
  • Temperatur und Feuchte Kompensation
  • Großer Stromversorgungsbereich 5.0V…25.0V DC NEU
  • RS232 Schnittstelle für Konfiguration und Messung
  • RS485 Schnittstelle NEU
  • 4...20mA analog Ausgang (optional) NEU

*bezogen auf ISBUTENE Standard

Das PIDS nutzt eine Hohlkathodenlampe (10.6 eV) als Ionisationsquelle. Diese Lampe bietet mit ihrem Entladungskanal aus Keramik ein hochstabiles UV Ausgangssignal und eine garantierte Lebensdauer von 5000 Stunden ( typisch bis zu 10000 Stunden ).

Die digitale Schnittstelle bietet die Möglichkeit zum Auslesen der Messwerte und verschiedener Statusmeldungen, sowie die Kalibrierung und Konfiguration.

Die RS485 Schnittstelle erhöht die Flexibelität beim Einsatz in Industrie- und Laborumfeld.

Über die optionale analoge 4...20mA wird der feuchtekompensierte und linearisierte Meßwert in unterschiedlichen Bereichen ausgegeben.

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com